Grundschule Unterneukirchen
 


Übertrittszeugnisse für die Kinder der vierten Jahrgangsstufe

Am Mittwoch, den 02. Mai 2018 bekommen die Kinder der vierten Jahrgangsstufe das Übertrittszeugnis. Interessante Informationen des Bayrischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zum Übertritt und Schulwechsel können Sie hier lesen.


Konzept der offenen Ganztagsschule

Am Donnerstag, den 03. Mai 2018 findet um 19:30 Uhr ein Informations-Abend zur offenen Ganztagsschule statt. Darunter versteht man ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern. Der Unterricht an der offenen Ganztagsschule findet wie gewohnt am Vormittag im Klassenverband statt. Diejenigen Kinder, deren Eltern dies wünschen, besuchen dann nach dem stundenplanmäßigen Unterricht die jeweiligen Ganztagsangebote. Zu diesem Angebot zählen die Teilnahme an der Mittagsverpflegung, Hausaufgabenbetreuung und Fördermaßnahmen sowie Freizeitangebote mit sportlichen, musischen und gestalterischen Aktivitäten. Die offene Ganztagsschule bietet an mindestens vier der fünf Wochentage ab Unterrichtsende bis mindestens 16 Uhr verlässliche Bildungs- und Betreuungsangebote. Es besteht auch die Möglichkeit der Betreuung in einer Kurzgruppe bis 14 Uhr. Ebenso wie der Klassenunterricht am Vormittag ist die offene Ganztagsschule eine schulische Veranstaltung. Nach der Anmeldung ist die Teilnahme daran für ein gesamtes Schuljahr verpflichtend.

Lesen Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mehr zum Angebot der Offenen Ganztagsschule.



Vergleichsarbeiten in Bayern

Die Vergleichsarbeiten, an denen auch die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule verpflichtend teilnehmen, sind landesweit einheitliche Schulleistungstest. Inhaltlich basieren sie auf den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (KMK), das heißt sie werden nicht von den Lehrern der jeweiligen Grundschule erstellt. Die Vergleichsarbeiten werden in der Jahrgangsstufe 2 (Orientierungsarbeiten - Rechtschreiben) und in der 3. Jahrgangsstufe (VERA 3 - Deutsch und Mathematik) geschrieben. Die Arbeiten prüfen nicht ein Wissen ab, das auswendig gelernt werden kann, sondern ob die Kinder das Gelernte auf ihnen unbekannte und neue Situationen übertragen können. Somit zeigen die Ergebnisse auf, wo Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler im Wissen oder in der Anwendung des Wissens liegen. Die Vergleichsarbeiten werden nicht benotet. Sie als Eltern erhalten eine Rückmeldung in Form einer Zuordnung der Leistungen zu einem von vier  sogenannten Fähigkeitsniveaus, die keine Entsprechungen in Schulnoten haben. Wie diese
Fähigkeitsniveaus im Einzelnen definiert sind, können Sie ebenfalls dem Rückmeldebogen ent-
nehmen. 

Auf der Seite des Staatsinstitutes für Schulqualität und Bildungsforschung München können Sie mehr über die Vergleichsarbeiten Bayern lesen.



Schuleinschreibung am Dienstag, den 17.04.2018

Liebe Eltern,

am Dienstag, den 17.04.2018 findet die Schuleinschreibung für die zukünftigen Erstklässler statt. Ob Sie und Ihr Kind um 15.00 Uhr, 15.45 Uhr oder um 16.30 Uhr kommen sollen, entnehmen Sie bitte dem Elternbrief. Wir benötigen die Geburtsurkunde Ihres Kindes, den Nachweis der Schuleingangsuntersuchung und ggf. einen Sorgerechtsbeschluss. Der Elternbeirat bietet Kaffee und Kuchen an, um die Wartezeit zu verkürzen.



Spende an das Projekt  "mia san clown"  des BDKJ Kreisverbandes Altötting

Am 15. Dezember fand an unserer Grundschule der Adventsbasar statt. Fleißig bastelten die Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld adventliche Dekorationen und weihnachtliche Geschenke. Die Freude über die schnell ausverkauften Stände war groß. Ein Teil des Geldes wird für den Schulausflug, der im Sommer stattfinden wird, verwendet. Der andere Teil des Geldes wird an das Projekt "mia san clown" des BDKJ Kreisverbandes Altötting (BDKJ = Bund der Deutschen Katholischen Jugend) gespendet. Mit der Spende werden die Besuche des Klinikclowns am Altöttinger Krankenhaus gesichert. Einmal wöchentlich zaubert dieser den kleinen Patientinnen und Patienten auf der Kinderstation ein Lächeln ins Gesicht und leistet somit einen Beitrag zum Gesundwerden. Lesen Sie hier den Bericht unseres Jugend- und Schulreferenten Albert Kamhuber zur Spendenübergabe:    

Durch einen Klick auf das Logo erhalten Sie weitere Informatioen zum Projekt "mia san clown".



Schulfrucht für unsere Schülerinnen und Schüler

Ab dem Schuljahr 2017/18 nimmt unsere Schule am Schulfruchtprogramm teil. Einmal wöchentlich kommen die Kinder so in den Genuß von frischem Obst und Gemüse. Für die Abwicklung des Schulfrucht- und -gemüseprogramms ist die Landesanstalt für Landwirtschaft zuständig. Ziel ist es, bei den Kindern die Wertschätzung für Obst und Gemüse zu steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens zu unterstützen. Möglich gemacht wird unsere Teilnahme auch durch Sie, liebe Eltern, die das Obst waschen, schneiden und schließlich an die Klassen aufteilen. Vielen Dank dafür!





Unsere Schule wird Sinus- Schule

Seit dem Schuljahr 2017/18 nimmt unsere Schule am Programm Sinus an Grundschulen teil.  SINUS ist ein  Konzept zur Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik. Die Unterrichtsqualität soll erhöht und die mathematischen Kompetenzen der Kinder gesteigert werden. Zentrales Anliegen von SINUS ist die Umsetzung der Kompetenzerwartungen im LehplanPLUS und der Bildungsstandards.

Konkret wurde das in zehn Modulen zusammengefasst:

  • Gute Aufgaben
  • Entdecken, Erforschen, Erklären
  • Schülervorstellungen aufgreifen, grundlegende Ideen entwickeln
  • Lernschwierigkeiten erkennen
  • Talente entdecken und unterstützen
  • Fächerübergreifend und fächerverbindend unterrichten
  • Interessen (von Mädchen und Jungen) aufgreifen und entwickeln
  • Eigenständig lernen - gemeinsam lernen
  • Lernen begleiten- Lernerfolg beurteilen
  • Übergänge gestalten