Grundschule Unterneukirchen
 

An unserer Schule ist immer was los...


Verabschiedungen am letzten Schultag

Am letzten Schultag hieß es Abschied nehmen. Die Kinder der vierten Jahrgangsstufe verbrachten ihren letzten Schultag an der Grundschule. Für sie geht es nach den Sommerferien an anderen Schulen weiter.                    Für Frau Antesberger-Seidl dauern die "Ferien" wohl etwas länger. Sie wurde in den Ruhestand verabschiedet. Ebenfalls verlässt Frau Lommer unsere Grundschule. Sie wird ab September an einer anderen Schule eingesetzt sein.                                                                                                                                                       Die Schulfamilie bildete am letzten Schultag ein Spalier, durch das die beiden Lehrerinnen und die Viertklässler in die Aula gingen, wo eine kleine Abschiedsfeier stattfand.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen einen angenehmen Start im neuen Schuljahr und viel Erfolg an der neuen Schule! Bei Frau Lommer und Frau Seidl sagen wir von Herzen DANKE und wünschen den beiden alles erdenklich Gute für die kommende Zeit!


 


Betriebsbesichtigung in der Bäckerei

Am 11. Juli 2018 besichtigte die Klasse 4 mit ihrer HSU-Lehrerin Antje Stibich die Bäckerei Schönstetter.
Die Konditor-Weltmeisterin Angelika Huber zeigte sich erfreut über das rege Interesse der Kinder an der industriellen Herstellung von Brot und Backwaren. Jeder durfte selbst mit Hand anlegen und den Teig für sein eigenes Brot kneten. Außerdem erfuhren die Schüler Wissenswertes über die Lagerhaltung von Lebensmitteln. Sie konnten vor Ort die einzelnen Arbeitsschritte nachvollziehen, die bei der Erzeugung von Kuchen und Gebäck nötig sind.
Bereitwillig beantwortete Frau Huber auch die Fragen der Kinder zur Entstehungsgeschichte der Bäckerei bis hin zu den 14 Filialen, die es mittlerweile schon gibt. Die Kinder zeigten sich erstaunt darüber, dass sogar aus den Resten, die aus den Filialen zurückkommen, noch etwas sehr Nützliches gewonnen wird, nämlich Strom.
Insgesamt war es eine sehr lehrreiche Besichtigung, die allen gefallen hat.
Foto und Text: Antje Stibich




Erfolg beim Kreissportfest

Am 10. Juli fand das Kreissportfest der Grundschulen in Burgkirchen statt. Die Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule dort vertraten, waren sehr erfolgreich. Insgesamt konnten sieben Podiumsplätze erzielt werden. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

 


Fahrradtraining

Sicherheit im Straßenverkehr ist ein großes Thema im Lehrplan der Grundschule. Deshalb trainierten auch in diesem Jahr die Kindern der zweiten und dritten Jahrgangsstufe in einem anspruchsvollen Parcours wieder ihre Balance und das Reaktionsvermögen auf dem Fahrrad. Die jungen Verkehrsteilnehmer mussten zum Beispiel einen Slalom fahren, eine punktgenaue Notbremsung durchführen oder einhändig im Vorbeifahren einen Gegenstand entgegennehmen und wenig später wieder abgeben. Für Kinder, die auch in der Freizeit viel mit dem Rad unterwegs sind, kein Problem!

 

 


English Breakfast

Am 2. Juli wehte mal wieder ein leckerer Duft durchs Schulhaus. Die Klasse 3 veranstaltete in ihrem Klassenzimmer zusammen mit Frau Stocker ein echtes "English Breakfast". Dazu brachten die Kinder allerlei englische Köstlichkeiten mit. Es wurden pancakes und waffles gebacken und diese mit marple sirup verspeist. Für diejenigen, die ein herzhaftes Frühstück bevorzugten, gab es bacon and eggs. Es war also für jeden Geschmack etwas dabei! Dass dabei nur Englisch gesprochen werden sollte, stellte für die Kinder durchaus eine Herausforderung dar, die sie aber nach fast einem Jahr Englisch prima meisterten. "It was delicious!"

Foto und Text: Heidi Stocker

 



Mit dem Förster im Wald

Auch in diesem Schuljahr kam wieder jede Klasse in den Genuss, mit Förster Pichlmeier im Wald auf Entdeckungsreise zu gehen. Alle Kinder erfuhren dabei viel Neues und Wissenswertes. So wurden zum Beispiel die Baumarten besprochen, ein Waldbuch erstellt oder genauer untersucht, wie aus einem Blatt Humus entsteht.

 

 


Fußballturnier der Grundschulen

Die Klasse 4 vertrat unsere Schule beim Fußballturnier der Grundschulen, das in Burghausen stattfand. Nach spannenden Gruppenspielen belegte unsere Mannschaft den 7. Platz, den wir uns mit der Grundschule Kastl teilen. Liebe Klasse 4, ihr habt toll gekämpft!



Besuch im Umweltgarten

Eine Schülerin der Klasse 2 berichtet:

Wir fuhren gemeinsam mit der Klasse 1/2 in den Umweltgarten nach Wiesmühl. Dort war es wirkich sehr schön, weil wir von Christine eine Führung bekamen. Sie hat uns viele neue Dinge über Wiesentiere und Wiesenpflanzen erzählt. Es gab sogar eine Ringelnatter namens Natalie. Sie war noch ein Baby. Eigentlich gab es zwei, aber die andere Natter hat sich nicht gezeigt. Christine hat uns auch zur Unterwasserwelt gebracht. Es gibt tolle Fische im Teich des Umweltgartens. Dort schwammen  Karpfen und Goldfische. Die Bienen durften wir auch anschauen. Die Bienenkönigin hatte die Zahl 48 auf ihrem Rücken. Leider war der Ausflug schnell vorbei. Es hat uns echt Spaß gemacht.



 Gesundes Frühstück

Am Freitag, den 08. Juni fand unser gesundes Frühstück statt. Jede Klasse bereitete gesunde Leckereien zu, sodass sich zur kleinen Pause alle Kinder am reichlichen Buffet in der Aula bedienen konnten. Vielen Dank an alle Eltern für die tatkräftige Hilfe!


 


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lieber Albert!

Am Montag nach den Pfingstferien begann die Schule mit einer kleinen Geburtstagsfeier. Unser Schulreferent und Busfahrer Albert Kamhuber durfte in den Ferien nämlich seinen 50. Geburstag feiern. Nachdem einige Kinder die Wünsche der Schulgemeinschaft vorgetragen haben, wurde ihm ein Schulbus-Buch überreicht, das die Schülerinnen und Schüler gestaltet haben.

 

 


Aktionstag Musik

Unter dem Motto "Musik bringt uns zusammen" stand in diesem Jahr der Aktionstag Musik in Bayern. So war es auch bei uns. Am Freitag vor den Pfingstferien stand ein musikalisches Programm auf dem Stundenplan. Jede Klasse lernte bei jedem Lehrer ein Lied, sodass am Ende des Tages eine gelungene Aufführung für die Eltern stattfand, bei der gemeinsam gesungen und musiziert wurde.

 



Teilnahme am Kängurutag

Das "Känguru der Mathematik" ist ein mathematischer Multiple-Choice Wettbewerb, an dem über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler aus mehr als 70 Ländern weltweit teilnehmen. Auch unsere Grundschule war in diesem Schuljahr wieder dabei. Viele Dritt- und Viertklässler stellten ihre Fähigkeiten im Logischen Denken, Schätzen, Strukturieren und Kombinieren sowie geometrisches Vorstellungsvermögen unter Beweis. Zusätzlich führten wir auch den Mini-Känguruwettbewerb durch, an dem die Erst- und Zweitklässler teilnehmen konnten. Bei der Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde, sowie ein kleines Geschenk. Das Kind mit dem weitesten "Kängurusprung", das heißt mit der größten Anzahl an aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, wurde mit einem T-Shirt belohnt. 

 




Schulausflug ins Mammutmuseum

Am 11. Mai fand unser Schulausflug statt. Ziel war das Naturkunde- und Mammutmuseum in Siegsdorf. Nach einer Führung durch das Museum konnten die Kinder in Workshops Steine zu persönlichen Glückssteinen  schleifen, Schmuck aus Naturmaterialien herstellen und nach Edelsteinen graben. Besonders faszinierend war das Feuer machen mit steinzeitlichen Methoden ohne moderne Hilfsmittel.




 

Zu Besuch auf dem Bauernhof

Nachdem sich die Klasse 2 im HSU-Unterricht mit den Nutztieren beschäftigte, freuten sich alle auf den Bauernhofbesuch bei der Familie Handwerker. Die Kinder erfuhren Wissenswertes über die Aufzucht, Pflege und Haltung der Rinder. Interessant waren natürlich auch der Traktor und Maschinen, die für die Arbeit auf dem Feld benötigt werden. Am Ende des Tages waren sich alle einig: Besuch auf dem Bauernhof sollte viel öfter auf dem Stundenplan stehen. Vielen Dank an die Familie Handwerker, dass wir kommen durften!


 

Erfolgreiche Teilnahme am Kreisschwimmfest

Am 16.März fand das Kreisschwimmfest im Neuöttinger Hallenbad statt. Viele Grundschüler des Landkreises traten in spannenden Wettkämpfen gegeneinander an. Die acht Buben und Mädchen der Geburtsjahrgänge 2007 bis 2010, die unsere Schule vertraten, zeigten alle sehr gute Leistungen. Es konnte sogar ein erster, ein zweiter und ein dritter Platz erreicht werden. Herzlichen Glückwunsch allen Schwimmerinnen und Schwimmern zur erfolgreichen Teilnahme! 



Grundschule überrascht ihre Weltmeisterin

Eine Weltmeisterin an der Schule. So etwas gab es in Unterneukirchen noch nie. Auf Initiative des Lehrerkollegiums und Elternbeirats wurde Birgit Bonauer am Montagvormittag in der Aula der Grundschule überrascht und von der gesamten "Schulfamilie" mit einem Fahnenmeer empfangen. Alle Schüler sangen das passend umgetextete Lied "Herzlichen Glückwunsch". Unter Gitarrenbegleitung von Schulleiterin Ute Ziemlich war Bonauer bei den stolz geträllerten Worten "Schwimmweltmeisterin", "Goldgewinnerin" sowie "Silber und Bronze auch" sichtlich gerührt. Viele Kinder hatten Bilder gemalt und der Weltmeisterin als Andenken geschenkt. "Ich bin sprachlos. So sprachlos war ich nicht mal, als ich aus dem eiskalten Wasser gestiegen bin." Eigentlich verwunderlich, denn bei einer Wassertemperatur um den Gefrierpunkt von gerade mal 0,2 Grad - so wenig hatte das Hafenbecken der estnischen Hauptstadt Tallinn am Finnischen Meerbusen der Ostsee - verschlägts den meisten Menschen schon die Sprache.

Wie kam die Leiterin der 2. Klasse zum Eisschwimmen? Im Herbst 2014 hat sie ihre Leidenschaft Schwimmen im See nach der Sommersaison nicht aufgehört, sondern wollte einfach nur mal ausprobieren, wie lange sie bei den nach und nach sinkenden Temperaturen durchhält. Und es ging tatsächlich über den ganzen Winter hinweg. Daraufhin schloss sie sich den Eisschwimmern an und gehörte im Mai 2015 zu den Gründungsmitgliedern von SerWus Burghausen. Seither hat die 31-jährige jedes Jahr die geschwommene Strecke gesteigert. Erst nur 50 Meter, dann 200 und seit diesem Winter schwimmt die stellvertretende Schulleiterin bei Temperaturen unter fünf Grad auch des Öfteren 1000 Meter. Höhepunkt ihrer bisherigen Sportlerkarriere waren die 11. Welt-Titelkämpfe der International Winter Schwimming Association (IWSA). In Tallinn krönte die Pfarrkirchnerin ihren Trainingsfleiß mit dem Weltmeistertitel in der Disziplin 200 Meter Brust und den Silbermedaillen über 200 und 450 Meter Freistil. Außerdem gewann sie Bronze über 25, 50 und 100 Meter Brust sowie 100 Meter Freistil.

Foto und Text: PresseService Albert Kamhuber                                           



Unsinniger Donnerstag

Auch an der Schule war natürlich der Fasching in diesem Jahr wieder Thema. Am Unsinnigen Donnerstag baute Marco Kainzmaier in der Turnhalle einen Parcours auf, der den Kindern große Freude bereitete. In der Pause wurden vom Elternbeirat Faschingskrapfen verteilt, die Herr Bürgermeister Heindl spendierte. Herzlichen Dank dafür!



Schreiben mit echten Federn

Das Schreiben mit dem Füller klappt in der Klasse 2 schon gut. Da war es umso interessanter, zu erfahren, wie früher geschrieben wurde. Mit Frau Czech kam eine wahre Expertin in die Klasse und beantwortete viele Fragen der Kinder. Höhepunkt war natürlich der praktische Teil, bei dem die Kinder das Schreiben mit Tierfedern, die in Tinte getaucht wurden, ausprobieren durften. Dass das gar nicht so leicht ist, war hinterher unschwer an den mit Tintenspuren übersäten Fingern erkennbar. Vielen Dank an Frau Czech für die tolle Unterrichtsstunde.




Grundschul-Zirkus beim KIFAZU

Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim KIFAZU, der am 4. Februar stattfand. Eine große Schar von Clowns, wilden Tieren, Akrobaten und Zirkusdirektoren gehörte zur Gruppe unserer Grundschule.



Mitmachtheater Toni Tanner zu Gast an unserer Schule

Am 31.01.2018 begeisterte Toni Tanner mit seinem Mitmachtheater an unserer Schule.            "Wasser für alle" hieß das Stück, bei dem Schülerinnen und Schüler in die Rolle eines Wasserläufers, einer Raupe, eines Tausendfüßlers, einer Ameise und eines gelben Käfers, Gustav, schlüpfen durften. Zusätzlich kamen Kinder mit Musikinstrumenten zum Einsatz.                                                     Jens, der Wasserläufer, und der gelbe Käfer Gustav bemerkten, dass eines Tages das Wasser des Lilienteichs, mit dem sie ihre Trinkflaschen befüllten, verschmutzt war. Gemeinsam mit ihren Freunden wollten sie die Ursache dieser Verschmutzung erkunden und entdeckten dabei zwei Rohre, die noch nicht lange im Lilienteich waren. Verantwortlich dafür waren wohl die Ameisen, die selbst Honigtaulimonade herstellten. Nach einer Unterschriftenaktion gegen diese Wasserverschmutzung und einer organisierten Demonstration willigte die Ameisenkönigin schließlich ein, eine Kläranlage zu bauen.




Vorlesewettbewerb für Viertklässler

Am 23.01.2018 fand wieder der Vorlesewettbewerb des Rotary Clubs Altötting - Burghausen statt. Viele Viertklässler des Landkreises stellten sich der Jury. Unsere Grundschule wurde von Johanna aus der Klasse 4 mit einer tollen Leistung hervorragend vertreten.



Außergewöhnliche Besucher...

Sind wir hier etwa beim Tierarzt oder in der Hundeschule?! Nein, natürlich nicht! :-) Die Kinder der Klasse 4 informierten in interessanten Referaten über ihre Haustiere, welche dann auch zu Besuch kommen durften. So waren kleine und auch "etwas" größere Tiere zu Gast, wie z.B. Hunde, Katzen oder Hühner. Was aber, wenn es sich beim besprochen Tier um ein Pferd handelt? Genau, dann kann auch das Pferd vorbeigeritten kommen.



Spendenübergabe

Die Hälfte der Einnahmen des Adventsbasars geht in diesem Jahr als Spende an das Projekt "mia san clown" des BDKJ Altötting. Einen Monat lang kann der Klinikclown am Krankenhaus Altötting damit Einsatz leisten und die kleinen Patienten zum Lachen bringen. Zur Übergabe eines symbolischen Schecks an Frau Englmeier versammelte sich die gesamte Schulfamilie am Dienstag nach den Weihnachtsferien in der Aula. Lesen Sie hier auch den Zeitungsbericht von unserem Jugend- und Schulreferenten Albert Kamhuber:




Jugendverkehrsschule der Klasse 4

Eine Schülerin der Klasse 4 berichtet:

Wir trafen uns ab November wöchentlich, um mit Frau Stibich und zwei Polizisten in Wald an der Alz auf dem Übungsplatz für die Fahrradprüfung zu üben. Die Polizisten erklärten uns, wie wir uns im Straßenverkehr richtig verhalten. Im Dezember hatten wir die Prüfung. Es hat sehr viel Spaß gemacht.



Adventsfeiern

Dreimal vor Weihnachten trafen sich alle Schülerinnen und Schüler am Montagmorgen in der Aula, um gemeinsam einige besinnliche Minuten im Advent zu erleben. Nachdem bei der ersten Feier die Adventskränze von Kaplan Sunil Mathew Kachappally geweiht wurden, konnte wöchentlich gemeinsam eine weitere Kerze angezündet werden. Jede Klasse stimmte mit einer kurzen Aufführung auf das Weihnachtsfest ein.    



Adventsbasar an der Schule

Der Adventsbasar, der am 15. Dezember stattfand, war ein voller Erfolg. Nach der Eröffnung durch die Unterneukirchner Klopfersinger zeigte die Schulspielgruppe mit der Aufführung des Märchens Sterntaler, dass man gerade in der Vorweihnachtszeit besonders an die Mitmenschen denken sollte, denen es nicht so gut geht. Anschließend wurden die Verkaufsstände durch die Schüler der jeweiligen Klassen eröffnet und mit großer Motivation betreut. Für das leibliche Wohl hat der Elternbeirat bestens gesorgt. Die adventlichen Basteleien der Kinder waren sehr gefragt, sodass manche Klassen recht schnell ausverkauft waren. Ein Teil der Einnahmen wird an den Klinik-Clown am Altöttinger Krankenhaus gespendet. Mehr zu diesem Projekt des BDKJ Kreisverbandes Altötting erfahren Sie unter dem Punkt aktuelle Informationen.




Besuch vom Heiligen Nikolaus

Lange haben die Kinder der Klassen 1, 1/2 und 2 voller Vorfreude darauf gewartet - am 6.Dezember war es endlich soweit: Der Nikolaus kam zu Besuch. Nachdem er aus dem goldenen Buch viiiiele gute Taten (und ein paar wenige nicht so gute Taten) vorgelesen hat, bekam jedes Kind ein kleines Säckchen mit vielen Leckereien. Ganz schön aufregend, so ein Nikolaus-Schultag!




Schulwegtraining mit Adacus

Am Donnerstag, den 30.11.17 besuchte uns Herr Schedel vom ADAC mit seinem Raben ADACus. Die Schüler der Klassen 1 und 1/2 wiederholten mit den beiden das richtige Verhalten im Straßenverkehr und übten anhand von Rollenspielen das korrekte Überqueren einer Straße.




Es weihnachtet in unserem Schulhaus

Traditionell wurden auch in diesem Jahr die Adventskränze für die Klassenzimmer, die Fachräume und die Aula von den Eltern gebunden und wunderbar geschmückt. Ein herzliches Dankeschön dafür! Nun freuen sich schon alle auf die Adventskranzsegnung und die erste Adventsfeier am kommenden Montag, den 04. Dezember, zu der natürlich alle Eltern eingeladen sind. 



Start des Schulfruchtprogramms

Seit diesem Schuljahr nimmt unsere Schule am Schulfruchtprogramm teil. Ab sofort können die Kinder einmal wöchentlich - immer mittwochs - in der kleinen Pause frisches Obst und Gemüse genießen. Ohne die freiwilligen Helfer unter den Eltern, die das Obst waschen, schneiden und portionieren, wäre das nicht möglich. Vielen Dank, liebe Eltern, dass Sie sich die Zeit dafür nehmen!



Basteln für den Weihnachtsmarkt

Die Vorbereitungen für den Adventsbasar, der am 15. Dezember an unserer Schule stattfindet, laufen bereits auf Hochtouren. So wurde in vielen Klassen schon eifrig gebastelt. Mit Hilfe zahlreicher Eltern entstanden tolle und viele verschiedene Kunstwerke, die beim Weihnachtsmarkt von den Kindern verkauft werden. Danke an die vielen Mamas und Papas für die tatkräftige Unterstützung!


 


Gesundes Frühstück

Am Freitag, den 10.11.17 bereitete die Klasse 1 im Rahmen des HSU-Unterrichts ein gesundes Frühstück zu. Dabei wurden von den Schülern Obstsalat, Müsli und Vollkornbrot mit Frischkäse und Schnittlauch hergerichtet und anschließend natürlich verspeist.



Suppentag in der Schule

Dass die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 Experten für Gemüse (und auch Obst) sind, wurde deutlich, als ein leckerer Durft durchs Schulhaus ging. Nachdem in HSU verschiedene Gemüsesorten genauer unter die Lupe genommen worden sind, wurde das erworbene Wissen natürlich praktisch umgesetzt und eine köstliche Gemüsesuppe zubereitet.



Unterrichtsgang mit dem Förster in den Wald

Wie jedes Jahr durften die Klassen 3 und 3/4 mit dem Förster Herrn Pichlmeier einen Unterrichtsgang in den Wald unternehmen. Die Schüler lernten die verschiedenen Baumarten und Sträucher kennen. Sie staunten, dass in der Knospe der Buche bereits im Herbst alle Blätter des neuen Frühjahres zu sehen sind. Zum Abschluss dieses interessanten Unterrichtsganges hatten die Kinder Spaß am „Eichhörnchen – Spiel“, bei dem sie Nüsse verstecken und wieder suchen durften. Herr Pichlmeier erklärte damit sehr anschaulich die Zusammenhänge im Wald.



Das Wandern ist des Schülers Lust...

Alle Klassen unserer Schule haben mittlerweile den ersten Wandertag hinter sich. Viele spannende Wanderungen mit tollen Zielen standen auf dem Plan. Ob auf Entdeckungsreise im Wald, auf den Spielplätzen in Unterneukirchen oder bei den Geologischen Orgeln... Alle Klassen waren sich einig: Wandertag sollte viel öfter sein. Damit Sie sich ein genaueres Bild davon machen können, wie aufregend so ein Wandertag ist, berichtet die Klasse 4 etwas ausführlicher:

Unser Wandertag nach Waitzgraming zu Larissa und nach Ebenbichl zu Lucia am 20.10.2017: Wir wanderten von der Schule aus zu unseren Zielen und wieder zurück genau 7285 Meter. Begleitet haben uns die Mamas von Maja und Thomas, sowie Mascha, der Labradack von Frau Seidl. Abwechselnd durften wir Mascha oder das Streckenmessrad führen. Bei den Familien von Larissa und Lucia wurden wir bestens versorgt. Herzlichen Dank!